Eine Redaktion probt den Aufstand

Ganz neu ist sie, die kamion, gerade erst ist die in Kooperation mit transversal texts produzierte Nullnummer erschienen – und doch wirkt manches am druckfrischen Heft vertraut; das Format zum Beispiel, das schlichte Layout, die reduzierte Cover-Gestaltung. Das liegt daran, dass sich das Projekt ebenso als Fortführung wie als Neuanfang verstehen lässt, (…).

wissenschaftskompass_kamion

LeserInnen können vor diesem Hintergrund getrost davon ausgehen, dass der Titel der Nullnummer – „Der Aufstand der Verlegten“ – nicht zuf ällig gewählt wurde. Herausgekommen ist dabei eine bunte Mischung aus skeptischen Bestandsaufnahmen der wissenschaftlichen Publikationsindustrie und hoffnungsvollen Ausblicken auf alternative Praktiken, die sich der Vermessung und Vermarktung von Wissen entziehen. Hier ordnet sich auch die „kamion“-Redaktion selbst ein, die sich dem „Publizieren in der zerstreuten Mehrzahl“ als Form der Wissens- und Textproduktion unter Bedingungen der Prekarisierung verschrieben hat.

Rezension:
Zeitschrit kamion. Eine Redaktion probt den Aufstand
Erschienen in: Wissenschaftskompass 3/2014
>> Lesen

Veröffentlicht in Aktuell, Blog Getagged mit: ,